Vita Anne Römpp

· 1980 geboren in Bayreuth
· 1999-2004 Ausbildung zur Schreinerin und Holzbildhauerin
· 2009 Diplom Staatliche Akademie der Bildenden Künste
· 2004-2009 Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Udo Koch und Prof. Werner Pokorny
· 2010 Aufenthalt in Florenz (I)

 

Einzelausstellungen

· 2018 Haus Pfeffermann, Rhön
· 2017 Beige, Oberwelt e.V., Stuttgart ; Die Offensichtlichkeit kaum fassbarere Gebilde (mit Florina Leinß), Gästezimmer e. V. Möhringen /Stuttgart
· 2015 zugleich, Ausstellung im Rahmen des Gerlinde-Beck-Preises im Landratsamt Enzkreis, Pforzheim
· 2014 Rankenwerk, Stadtbibliothek Stuttgart
· 2014 Minttürkis, Galerie Gudrun Fuckner, Ludwigsburg
· 2013 Saumselig, Wilhelmstraße 16 e.V., Bad Cannstatt
· 2012 Installez-vous!, Fondation Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe
· 2011 neben, Herrenhaus Edenkoben

 

Gruppenausstellungen

2019
· ab 31.März: Sechs plastische Positionen, Kunstverein Ellwangen

2018
· Ansichtssache. Wie Bilder werden, Kunstraum Alexander Bürkle (14. 10.18 -13.01.19)
· Untragbar. Von der Sehnsucht nach Veränderung; Schloss Untergröningen
· Handlauf in rot (mit Julia Wenz, Christian Eickhoff und Julia Römpp), Werkstatthaus Stuttgart
· Experimentelle 20 (mit Julia Wenz), Amstetten (A)

2017
· Stand der Dinge, Unser Stand der Dinge (mit Julia Wenz), Künstlerbund Baden-Württemberg, Kunstmuseum Singen
· FREI-RAUM 3 (Galerie Linda Treiber) und HAMBURG NOTIZEN, Hamburg

2016
· 1+1=1 Künstlerpaare (mit Julia Wenz), Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen (Kat.)

2015
· Transition #4 (mit Julia Wenz), Klett-Passage im Hauptbahnhof Stuttgart
· A L L E !, Künstlerbund Baden-Württemberg, Städtischen Galerie Karlsruhe (Kat.)
· Die Schwarzwaldstadt Schramberg aus Sicht der zeitgenössischen Kunst, Stadtmuseum Schramberg im Schloss, Schramberg

2014
· PapierPapier, Galerie Gudrun Fuckner, Ludwigsburg;
· Ligne: Grenze oder Bindeglied, Trafik d’Art, Galerie Raskolnikow, Dresden, Kunstbezirk, Stuttgart

2013
· Dialog-Trialog, Museum Biedermann, Donaueschingen (Kat.)
Ligne: Grenze oder Bindeglied, Trafik d’Art, Hall de Chars und ARES, Strasbourg (F)
· Skulptur ist, wenn…, Kunsthalle Göppingen (Kat.)

2012
· I like this city!, Cité Internationale des Arts Paris (F)
· Experimentelle 17, Galerie Titus Koch, Schloss Randegg (Kat.)
· Gestern-heute-morgen, Kunstgebäude am Schlossplatz, Stuttgart (Kat.)

2011
· 25+25, Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen (Kat.)
· jetzt ! jetzt, Kunstverein Reutlingen (Kat.)
· Carte blanche, Künstlerbund Baden-Württemberg, Offenburg (Kat.)

2010
· Kommentar 2010, T-Rooms-Gallery, Samara (RUS)
· Die Natur verbindet, Kunstprojekt der Landesgartenschau Villingen-Schwenningen (Kat.)
· Ohne Titel, mit Nathalie Siedler, deuxpiece, Basel (CH)

2009
· Cataglyphis 423, Diplomausstellung, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
· In der Sonne verzettelt, White Heat, Stuttgart
· In einem Garten fein, White Heat, Stuttgart

2008
· Trip in a bag, Art Residence Kemijärvi (FIN)
· Eristys, Galerie Taidepanimo-Pimento, Lahti (FIN)
· Isolation, Galerie Myymälä2, Helsinki (FIN)

2007
· Kunstbewegt, Neckarsulm (Kat.)
· Fotosommer, Stuttgart
· Trauerarbeit, im Rahmen des Atelierprogramms des Künstlerhauses Stuttgart

 

Stipendien & Preise

· 2015 Gerlinde-Beck-Preis für Skulptur
· 2012 Cité Internationale des Arts in Paris (F)
· 2011 Förderpreis des Künstlerbundes Baden-Württemberg
· 2011 Aufenthaltsstipendium im Herrenhaus Edenkoben
· 2008 Erasmus Stipendium in Helsinki (FIN)